Eine wichtige Entscheidung:
Die Wahl des Zuchtmediums (1).

Mindestens genauso wichtig wie der Dünger ist die Wahl
eines geeigneten Bodens, um die Pflanze optimal zu
versorgen. Man unterscheidet hierbei grundsätzlich
zwischen Erden, erdähnlichen Substraten und reinen
Kunstsubstraten (z.B. Steinwolle oder Blähton).

Erdsubstrate verfügen bereits über eine Grunddüngung
und wirken auch wie ein Puffer für hinzugefügten Dünger.
Nicht von der Pflanze benötigte Nährstoffe werden im
Boden gespeichert und können später genutzt werden.

Diese Eigenschaft macht dieses Zuchtmedium zu einer
guten Wahl, besonders für Einsteiger und alle, die den Aufwand in Punkto Nährstoffversorgung gering halten wollen.